Meine Themen

Wirtschaftspolitik

„Unsere Aufgabe ist es, den Verbrauch endlicher Ressourcen drastisch zu senken und in Kreisläufen zu wirtschaften ohne die Umwelt zu belasten. Der nachhaltige Schutz von unseren Lebensgrundlagen ist kein Selbstzweck, sondern fundamental für die Zukunft unserer Kinder.“

Die Energiewende mit dem Umbau hin zu sauberer Energie ist in vollem Gange. Die nächste Herausforderung steht uns im Verkehrsbereich mit der Umstellung auf emissionsfreie Mobilität bevor. Beide Prozesse zusammen beinhalten eine große Chance für Niedersachsen Vorreiter für saubere Energie- und Mobilitätswirtschaft zu werden.

Die dritte große Herausforderung ist die Gestaltung der Digitalisierung. Wir Grüne setzen uns für einen Rechtsanspruch auf schnelles Internet ein. Ohne schnelles Internet ist die gesellschaftliche Teilhabe und wirtschaftliche Entwicklung insbesondere in den ländlichen Regionen Niedersachsens in Gefahr. Und sie ist Voraussetzung für eine Menge an neuen Anwendungen wie autonomes Fahren oder flexibles Arbeiten. Neben dem Ausbau wollen wir in allen Bereichen die digitale Bildung und Weiterbildung stärken.

Durch die Begleitung und Förderung dieser Entwicklungen wollen wir nicht nur einen Beitrag für Lösungen der Überlebensfrage auf diesem Planeten liefern, sondern auch zukunftsfeste Arbeitsplätze schaffen. Den Strukturwandel können wir nicht aufhalten – aber wir können versuchen, ihn so zu gestalten, dass er möglichst geordnet abläuft und die arbeitenden Menschen Möglichkeiten finden, sich mit ihren Fähigkeiten einzubringen.

Pressemitteilungen zur Wirtschaftspolitik

Pressemeldung Nr. 88 vom

Ifo-Studie zu Verbrennungsmotoren Maaret Westphely: Ein „Weiter so“ kann es nicht geben

„Ein einfaches ‚Weiter so‘ kann es nicht geben. Für das Ziel einer umweltfreundlichen Mobilität braucht es eine Strategie, denn nur durch einen klaren ordnungspolitischen Rahmen bekommen Industrie und Verbraucher Planungssicherheit. Dazu gehört es, massiv in den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektroautos zu investieren, damit 2030 ein leicht nutzbares, flächendeckendes Netz zur Verfügung steht.“

Maaret Westphely, wirtschaftspolitische Sprecherin Statement zur Entwicklung bei VW

„Die Turbulenzen auf der Hauptversammlung machen deutlich, wie sehr das Vertrauen in den Konzern durch den Abgasskandal erschüttert wurde. Der Vorstand hat den Widerstand auf der gestrigen Hauptversammlung provoziert. Der Umgang mit den Bonuszahlungen ist unsäglich und sorgt noch immer für Unverständnis“, so Maaret Westphely.

Pressemeldung Nr. 139 vom

Volkswagen-Manipulation Westphely: Krise als Chance für klimaschonende Ausrichtung nutzen

„Der Minister hat im Ausschuss deutlich gemacht, dass die Landesregierung ihren Beitrag dazu leistet, dass sich die Täuschungen bei VW aufklären lassen und dass entsprechende Konsequenzen gezogen werden können.“

Pressemeldung Nr. 131 vom

VW manipuliert Abgas-Tests in den USA Westphely: Unterrichtung über Auswirkungen der Abgas-Affäre auf den deutschen Markt wird beantragt

„Wir haben es hier mit einem deutlichen Vertrauensbruch in allererster Linie für die Verbraucherinnen und Verbraucher zu tun: Es gilt nun festzustellen, wer in welchem Umfang getäuscht hat und welche Konsequenzen zu ziehen sind“, so Maaret Westphely.

Pressemeldung Nr. 91 vom

Schließung des Conti-Werks Salzgitter Grüne: Aufträge in Niedersachsen halten!

„Mit der Schließung des Werks wird die Region geschwächt, damit gehen uns hier ganz klar qualifizierte Fachkräfte und wichtiges Know-How verloren und das ist sehr bedauerlich“, so Maaret Westphely.