Maaret Westphely MdL

Sprecherin für Wirtschaft, Regionalentwicklung, Tourismus, Eine-Welt-Politik

Pressemitteilungen

  • Maaret Westphely: Es drohen Fahrverbote per Gericht

    Stickoxide belasten Atemluft

    In Hannover wird der Grenzwert für Stickoxide weiterhin überschritten.

    Die grüne Landtagsabgeordnete Maaret Westphely fordert daher, dass alle Vorschläge, die zu einer Verbesserung der Luft beitragen können, dringend auf den Tisch müssen.

  • Westphely wird Patin von inhaftierter iranischer Menschenrechtlerin

    Solidarität und Freiheit für Golrokh Iraee - Einsatz für Meinungsfreiheit im Iran

    Mit der Übernahme der Patenschaft für die inhaftierte iranische Menschenrechtsverteidigerin Golrokh Ebrahimi Iraee setzt die Landtagsabgeordnete Maaret Westphely ein deutliches Zeichen für Menschenrechte. Frau Iraee sitzt seit dem 24. Oktober 2016 eine 6jährige Haftstrafe ab.

  • Maaret Westphely: Zukunftsfragen zum Wettbewerb und zur Energiewende im Mittelpunkt

    Grüne Landtagsabgeordnete besuchen Stahlwerk Georgsmarienhütte

    Ich habe kürzlich, gemeinsam mit meinen KollegInnen Filiz Polat und Volker Bajus, das Stahlwerk Georgsmarienhütte auf Einladung der Geschäftsführung besucht. Die Energiewende und subventionierte Niedrigpreise aus dem Ausland sind große Herausforderungen für den Betrieb. Dies haben wir kürzlich auch im Landtag thematisiert.

  • Teil 2 des Berichtes über die Reise vom 05.-09.11.2016

    Blick auf die Menschenrechte in Iran

    Heute möchte ich Euch und Ihnen über meine Eindrücke und Gespräche zum Thema Frauen- und Menschenrechte im Iran berichten. Ich habe die Wirtschafts-Delegationsreise im November genutzt, mich diesbezüglich einzusetzen. Außerdem habe ich ein epolitische Patenschaft für eine mutige, inhaftierte Menschensrechtsaktivistin übernommen.

  • Teil 1 des Berichtes über die Reise vom 05.-09.11.2016

    Wirtschaftsdelegationsreise aus Niedersachsen in den Iran

    Anfang November flog eine Gruppe aus über 60 Unternehmer*innen und Parlamentarier*innen aller im Landtag vertretenen Fraktionen gemeinsam mit dem Wirtschaftsminister Olaf Lies in den Iran.

    Ich habe einen Bericht geschrieben, den ich Euch und Ihnen in zwei Teilen präsentieren möchte. Den Anfang macht der wirtschaftspolitische Teil, morgen lege ich meinen Eindruck zum Thema Menschenrechte nach.

  • Rot-Grün beschleunigt Planung und Bau – jetzt sind die Kommunen am Zug

    Sonderprogramm über 12,3 Millionen Euro für Radschnellwege im Landeshaushalt

    Gespräche mit Verwaltungen und RadverkehrsexpertInnen haben gezeigt, dass die hohen Standards von Radschnellwegen erhebliche Investitionen für die Kommunen bedeuten. Durch die Einbeziehung der Radschnellwege in das bestehende Alltagsnetz können erhebliche Verbesserungen für den städtischen Radverkehr insgesamt erreicht werden.

  • Belit Onay und Maaret Westphely:

    Sprachkompetenzen der Kinder mit Migrationshintergrund in der Schule stärker fördern

    Die Grünen setzen sich im Landtag dafür ein, die Mehrsprachigkeit in den Schulen stärker zu fördern. Dabei gehe es nicht darum, Unterricht in fremden Sprachen durchzuführen oder gar das Abitur in anderen Sprachen als Deutsch abzulegen.

  • Neues Nahverkehrsgesetz

    Ein guter Tag für den ÖPNV im Land und in der Region Hannover

    Durch die von rot-grün für die Region Hannover zusätzlich bereitgestellten knapp 1,3 Millionen Euro wollen wir die Region in die Lage versetzen, den ÖPNV innovativ weiter zu entwickeln, um ein noch besseres Mobilitätsangebot zu gewährleisten

  • Investitionsmittel aus dem europäischen ELER-Fonds vergeben

    Maaret Westphely: Land fördert schnelles Internet in der Region Hannover

    Heute (31. August 2016) hat das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium weitere Regionen benannt, die eine Förderung aus EU-Mitteln zur Stärkung des ländlichen Raums bekommen. Auch die Region Hannover profitiert davon.

  • Maaret Westphely: Weniger Lärm und Schadstoffe, mehr Gesundheit und Sicherheit

    Modellprojekte für Tempo 30 an Landesstraßen auch in Barsinghausen möglich

    Heute (18. August 2016) haben die Grünen im Landtag die Ausweitung von Mobilitätskonzepten mit dem Kern der Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 30 auch auf innerörtliche Hauptverkehrsstraßen in Niedersachsen beschlossen. Mit ihrem Antrag fordern die Grünen die Landesregierung auf, zusammen mit interessierten Kommunen Modellversuche durchzuführen

Aktionen & Kampagnen